Die wirkliche Fotografie höherer Form
stand am Anfang. Die Zeit um 1900 mit
der künstlerischen Unschärfe ist längst
überwunden.

Technische Mängel in einem Bild
- und sei es ideenmäßig noch so gut -
können niemals zur fotografisch hohen
Klasse führen. Wir bilden mit einem
optischen Instrument von höchster
Präzision, das uns die Möglichkeit gibt,
die kostbarsten Strukturfeinheiten einer
Oberfläche zu fixieren.

Es wäre sinnlos, wollten wir das Gegenteil,
die Verschwommenheit, die Unschärfe, das
Strukturlose pflegen oder gelten lassen.

Ein Haar muss ein Haar bleiben"

IMPRESSUM